Ausstellungen und Veranstaltungen

Rückblick auf
die Lesung mit
Tamar Dreifuss

Unsere Ehrenamtliche Ida blickt zurück auf die Lesung mit Tamar Dreifuss im Café Fleur in Köln

Das Projekt »Service Learning« der Universität zu Köln wird jährlich angeboten, damit sich Studierende für ein soziales Projekt einsetzen und es unterstützen. Die drei engagierten Studentinnen Steffi Eimermacher, Sarah Wiesemann und Xini An entschieden sich für HEIMATSUCHER e.V. und entwickelten eine tolle Lesung in unserem Namen.
Am Mittwochabend, den 09.09., war es dann soweit: Rund 50 Gäste lauschten gespannt und sichtlich ergriffen der Lebensgeschichte von Tamar Dreifuss. Die Holocaust-Überlebende las aus dem Buch »Sag niemals, das ist dein letzter Weg« ihrer Mutter, Jetta Schapiro-Rosenzweig, vor.
Tamar Dreifuss, die den Krieg und die Verfolgung der Juden selbst als Vierjährige miterlebte, übersetzte nach dem Tod ihrer Mutter deren Memoiren vom Hebräischen ins Deutsche.
»Ich habe von Mama den Auftrag bekommen, unsere Geschichte weiterzuerzählen!« Das hat sich Tamar Dreifuss zur Herzensangelegenheit gemacht: Sie erzählt nicht nur die Geschichte ihrer Mutter, sondern hat auch ein eigenes Kinderbuch geschrieben. Sie erzählt darin eindrucksvoll und insbesondere kindgerecht ihre Geschichte aus dem Krieg.
Der mutige und offene Umgang mit ihren Erfahrungen ist nicht selbstverständlich und wir sind sehr dankbar, dass Tamar Dreifuss uns daran teilhaben lässt. Besonders toll fand ich persönlich, dass Kinderbriefe an Tamar Dreifuss vorgelesen wurden.
Wir von HEIMATSUCHER stellen Holocaust-Überlebenden immer die Frage: »Was ist Heimat für Sie?« Tamar Dreifuss inspirierte die Zuhörer mit ihren Worten: »Die erste Heimat ist für mich Wilna. Die zweite Heimat ist Israel. Deutschland ist für mich keine Heimat. Deutschland ist eine Aufgabe!« Mit ihrem Mut, ihrer Entschlossenheit und ihrem Geschick hat sich Tamar Dreifuss dieser Aufgabe gewidmet und meistert diese mit Bravur.
Wir sind froh, diese starke Persönlichkeit kennenlernen zu dürfen und bedanken uns bei Tamar Dreifuss und Steffi, Sarah und Xini für diesen unvergesslichen Abend.

Eure Ida