Aktuelles, Startseite

Geburtstagskaffee mit Rolf Abrahamson

Nachfeier des 92igsten Geburtstages im Kaffeehaus Sternemann Recklinghausen. Eingeladen hatte Landrat Cay Süberkrüb. Ein Highlight: Rolfs Herzensanliegen, sein GedenkWald in Israel, ist nun komplett! Dies wurde gefeiert, genauso wie die Illustrationen von Eva Künzel. Bewegende Bebilderung seiner Geschichte, insbesondere für die Vermittlung an Kinder und Jugendliche.

Am 9. März 2017 wurde Rolf Abrahamson 92 Jahre alt. Bei seiner privaten Feier schwelgten Ruth-Anne und Anja mit ihm in Erinnerungen und überreichten ihm natürlich auch persönlich die herzlichsten Geburtstagsglückwünsche des HEIMATSUCHER Teams.

Am 14.03.2017 luden dann Cay Süberkrüb, Landrat vom Kreis Recklinghausen, und Ansgar Lewe von der Israel-Stiftung des Kreises Recklinghausen  zur Nachfeier im kleinen Kreis im Recklinghäuser Kaffeehaus Sternemann ein. Noch vor zwei Jahren feierten wir gemeinsam Rolfs 90. Geburtstag mit hunderten von Gästen im Kreishaus. So schön die große Runde ist, so besinnlich ist die kleine:  Ruth-Anne und Anja waren von HEIMATSUCHER e.V. dabei, ebenso wie u.a. auch  Heidi Wilms vom Jüdischen Nationalfonds e.V., der das Pflanzen des GedenkWaldes von Rolf Abrahamsohn in Israel organisiert.

Rolf freute sich sehr über die Einladung und genoss die herzliche Atmosphäre und den leckeren Kuchen. Und er begeisterte mit seinen Erinnerungen an das Kaffeehaus, die viele überraschten: schon als Kind war er dort oft zu Gast gewesen. Das alte Kaffee- und Tafelservices verleiht einen Hauch Nostalgie und unterstrich seine Erinnerungen.

Es war ein schöner Nachmittag und es gab viel zu feiern: die 5.000 Bäume in Israel, die durch Spenden von Rolf Abrahamsohn und seinen Freunden gepflanzt werden konnten. Sein absolutes Herzensanliegen ist nun vollständig. Viele Jahre hatte er maßgeblich  an der Komplettierung des Waldes gearbeitet. Mit dem Wald setzt er sein persönliches Mahnmal für seine gesamte Familie, die durch die Verfolgung des Naziregimes zu Tode gekommen ist.

Ein weiteres Highlight waren die Zeichnungen, angefertigt von der Berliner Künstlerin und HEIMATSUCHERin Eva Künzel. Ruth-Anne übergab ihm die Illustrationen, welche Eva über seine Lebensgeschichte für die Zweitzeugenarbeit des Vereins HEIMATSUCHER an Schulen angefertigt hat. Rolf Abrahamson war sehr berührt und dankte Eva Künzel.

Wir danken Landrat Cay Süberkrüb, dass wir stellvertretend für den HEIMATSUCHER e.V. mit dabei sein konnten und es hat uns glücklich gemacht zu erleben, wie sehr Rolf Abrahamson diese Geburtstagsnachfeier genossen hat.