HEIMATSUCHER und das JÜDISCHE MUSEUM WESTFALEN: Biografien im historischen Kontext

HEIMATSUCHER-Porträts in Kombination mit einem der folgenden Schwerpunkte:

Das sind unsere bereits gemeinsam durchgeführten Bausteine. Gerne erproben wir weitere Ansätze mit Euch gemeinsam. Die Angebote sind nach Absprache veränderbar und kombinierbar, längere und mehrtägige Projekte sind ebenfalls möglich.

Ort:

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten oder an Deiner Schule (ohne Dauerausstellung)

Kosten:

zweistündige Angebote:       5 € p. P. (mind. 60 €)

vierstündige Angebote:        7 € p. P. (mind. 80 €)

evtl. zzgl. Fahrtkosten

Buchung:

E-Mail an kontakt@heimatsucher.de oder boeke@jmw-dorsten.de. Wir freuen uns auf Euch!

 

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden