Unterstützer*innen

Bildschirmfoto 2015-01-08 um 02.51.11

Wir bedanken uns bei unseren Partner*innen und Förderern.
Danke für das Vertrauen, die Unterstützung und die finanzielle Hilfe, ohne die das Projekt so nicht möglich gewesen wäre.

Georg von Volkmar Akademie

http://www.vollmar-akademie.de/

Amcha

http://amcha.de/

Hyperactive Audiotechnik GmbH

http://www.hyperactive.de/

DictaTeam UG

https://www.dictateam.info/

Borussia Dortmund

http://www.bvb.de/

Freundeskreis Beer Sheva

http://www.freundeskreis-beersheva.de/

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf

http://duesseldorf.deutscher-koordinierungsrat.de/

Israel-Stiftung des Kreises Recklinghausen

Jüdisches Museum Westfalen

http://duesseldorf.deutscher-koordinierungsrat.de/

KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Werkzeugfabrik

http://www.knipex.de/

Kreis Recklinghausen

http://www.kreis-re.de/

Landtag Nordrhein-Westfalen

https://www.landtag.nrw.de/

Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund

http://www.ns-gedenkstaetten.de

Martin Luther Forum Ruhr

http://www.lutherforum-ruhr.de/

Neue Synagoge Gelsenkirchen

http://jggelsenkirchen.de/de/

Universität Osnabrück

https://www.uni-osnabrueck.de/

Mut-zum-Leben Filmprojekt

Ein Film von Christa Spannbauer und Thomas Gonschior
Als DVD erschienen bei: www.absolutmedien.de
Das Buch zum Film ist 2014 erschienen. www.europa-verlag.com

„Die Überlebenden von Auschwitz wurden zu meinen Lehrern der Menschlichkeit“, sagt die Filmemacherin Christa Spanbauer, „und ebenso wie die HEIMATSUCHER, deren Engagement mich sehr beeindruckt, ist es auch mein Ziel, die Botschaft der Überlebenden der Schoah zu bewahren und an kommende Generationen weiterzugeben.“
Der Film und das Buch Mut zum Leben poträtieren vier Shoah-Überlebende: die Hamburger Sängerin Esther Bejarano, die ungarische Autorin Éva Pusztai-Fahidi, den israelischen Maler Yehuda Bacon und die israelische Sängerin Greta Klingsberg.
Mit ihrem beeindruckenden Lebensmut und ihrer ungebrochenen Hoffnung machen die Überlebenden jungen Menschen heute Mut zur Menschlichkeit und stärken Ihre Bereitschaft zur Zivilcourage. Der 60-minütige Film ist gemeinsam mit dem Buch als Unterrichtsmaterial bestens geeignet.
Die Lizenz für Schulaufführungen kann mit dem Film für 50 Euro angefordert werden. (info@christa-spannbauer.de)
Sehr gerne steht die Filmemacherin auch zu Filmgesprächen zur Verfügung: www.mut-zum-leben-filmprojekt.org

Auch Sie können uns unterstützen. Im Gegenzug bieten wir Ihnen an, Ihr Logo auf Publikationen und Ihren Namen auf der Internetseite zu platzieren, ebenso wie ein gemeinsames Auftreten bei Veranstaltungen und die Nutzungsrechte am HEIMATSUCHER-Logo.