Aktuelles, Archiv 2016

Mitgliederversammlung – Eine Außenansicht

Seit Juni 2016 bin ich Förderndes Mitglied der HEIMATSUCHER e.v..
Als Förderndes Mitglied bekomme ich seitdem nicht nur regelmäßig Informationen über die Vereinsarbeit und habe die Möglichkeit, Anregungen zu geben, ich werde auch zu Veranstaltungen und zur Mitgliederversammlung eingeladen. Die Mitgliederversammlung … eigentlich genau der Punkt, über den ich mir am wenigsten Gedanken gemacht habe, bis Mitte August die Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 30.09.2016 kam. Obwohl ich als Förderndes Mitglied über kein Stimmrecht in der Mitgliederversammlung verfüge, reizte es mich dennoch, etwas mehr über die Vereinsarbeit zu erfahren und vor allem, die Mitglieder einmal persönlich kennenzulernen.

img_5133Am 30. September machte ich mich also gemeinsam mit Steven Hensel (Team Kommunikation) auf den Weg von Köln nach Recklinghausen ins Kreishaus. Dank des Feierabendverkehrs kamen wir leider etwas zu spät – immer eine etwas unangenehme Situation, wenn man nicht weiß, was einen genau erwartet. Wir wurden jedoch sehr nett von den Anwesenden empfangen, ich habe mich sofort wohl gefühlt. Es gab Kaffee, selbstgebackenen Mohnkuchen und Kekse für die Teilnehmenden, großartig!

Die ersten Punkte der Tagesordnung haben wir Zuspätkommer zwar verpasst, doch da es sich dabei eher um Rechtliches / Organisatorisches handelte (Wahl des Schatzmeisters, Satzungsänderung, Vergütungen) war dies nicht so schlimm. Diese Programmpunkte waren für mich als Förderndes Mitglied – ich gebe es zu – eh nicht so spannend, obwohl es natürlich schon interessant ist, zu sehen, wie genau so ein Verein eigentlich funktioniert.

img_5129Richtig spannend wurde es für mich bei den letzten Punkten der Tagesordnung. Hier wurden nun genau die Themen angesprochen, die mich dazu bewogen haben, die HEIMATSUCHER*INNEN zu unterstützen. Hier ging es um die Vereinsarbeit, also um das, was die HEIMATSUCHER*INNEN eigentlich machen. Die »größeren Ausgaben bis 03.2017« deuteten bereits auf einige Aktivitäten hin, die in Planung sind und für die Vereinsarbeit in vielerlei Hinsicht wichtig sind, sei es als Teil der Zweckerfüllung, Werbung oder Einnahmequelle: Der Neudruck des Ausstellungskataloges, die Überarbeitung und der Druck neuer Schulmaterialien, ein angedachtes Kennenlernwochende für die Ehrenamtlichen …
Der Bericht über die Vereinsaktivitäten, der laut Tagesordnung nicht nur den letzten Punkt, sondern auch den »geselligen Teil des Abends« darstellen sollte, war dann – wie erwartet – das Highlight des Abends für mich.

Die einzelnen Teams haben kurz von ihren Tätigkeiten bzw. dem aktuellen Stand sowie von erreichten Zielen und Erfolgen berichtet. So konnte ich als Laie und Neuling einen wunderbaren Einblick in die inhaltliche Arbeit und Vorgehensweise der HEIMATSUCHER*INNEN gewinnen.
Hier jagte nun wirklich ein Thema das nächste: Interviews mit Zeitzeug*innen, geplante Ausstellungen und Kooperationen mit Museen, die Auszeichnung mit dem startsocial Sonderpreis der Bundeskanzlerin, die Überarbeitung der Website, Fundraising-Erfolge, weiterer Netzwerk-Aufbau, die Einarbeitung neuer Projektleiter*innen, die Workshops an Schulen betreuen sollen (…) bis hin zum Image-Film, der hoffentlich in Kürze online geht und den Abschluss der Mitgliederversammlung bildete. Ich war – und bin es immer noch – absolut beeindruckt! HEIMATUCHER e.V. ist ein Verein, in dem unglaublich viel passiert, der Erfolge in jeder Hinsicht verzeichnen kann, und der Dank engagierter Mitglieder immer weiter wächst. Untätig ist hier niemand, gesetzte Ziele werden angestrebt und erreicht.

img_5155Trotz spannender Berichte, lebhafter Gespräche und Diskussionen wurde der festgelegte Zeitrahmen in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten eingehalten. Da es natürlich noch Redebedarf gab, wurde kurzerhand beschlossen, gemeinsam noch eine Kleinigkeit essen und trinken zu gehen, um den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Es war ein wunderbarer Abend und eine tolle Erfahrung für mich. Ich durfte einen ganzen Haufen sympathischer, interessanter Personen kennenlernen. Und ich kann mich nur wiederholen: Ich bin beeindruckt, mit wie viel Engagement und Herzblut jede*r HEIMATSUCHER*IN dabei ist!

– Corinna Götte –

img_5147