Allgemein

Unsere Zweitzeugen-Schulen

19Wir freuen uns, dass in folgenden Schulen bereits regelmäßig Zweitzeug*innen ausgebildet werden:

Elly-Heuss-Knapp Realschule

Moltkestraße 13
33330 Gütersloh

Zur Kooperation mit der Elly-Heuss-Knapp Realschule:

Im Januar 2017 waren wir das erste Mal für ein Zweitzeugen-Projekt in der Realschule in Gütersloh. Die wunderbaren Vorgespräche mit der betreuenden Lehrerin zeigten bereits, wie engagiert und zielstrebig die Schule ihren Schüler*innen gesellschaftliche Verantwortung ans Herz legt. Dieser Eindruck bewahrheitete sich auch bei unserem Besuch und wir hatten ein großartiges erstes Projekt. Die positive Zusammenarbeit mündete nun in der Unterschrift der Kooperationsvereinbarung, und wie Herr Reckendrees, der Schulleiter, es schön zusammenfasste: »Nun schaffen wir Kontinuität.«

Wir freuen uns darauf.


Steinbart-Gymnasium

Realschulstr. 45
47051 Duisburg

Zur Kooperation mit dem Steinbart-Gymnasium:

»Als ›Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage‹ fühlt sich das Steinbart-Gymnasium im Besonderen dazu verpflichtet, soziale Verantwortung in und für die Gesellschaft zu übernehmen.« Diese Sicht auf sich selbst macht das Gymnasium in Duisburg für HEIMATSUCHER e.V. zu einem spannenden Bildungsort. Seit mehreren Jahren arbeiten wir bereits mit der Schule zusammen, und es macht uns froh, dass nun unsere erste offizielle Kooperation mit diesem Gymnasium geschlossen wurde. Die nächsten drei Jahre werden wir die 7. und 9. Klassen zu Zweitzeug*innen ausbilden. Was für eine schöne Aufgabe.


Käthe-Kollwitz-Schule

Petersenstr. 7
51109 Köln

Zur Kooperation mit der Käthe-Kollwitz-Schule:

Unverhofft kommt oft – so könnte man unsere Kooperation beschreiben. Zum ersten Mal waren wir für ein Schulprojekt in die Schule eingeladen, nachdem uns die engagierte Lehrerin Frau Dr. Kröber beim Schüler- und Jugendgedenktag Anfang 2017 in Köln kennen lernte.

Wir hatten große Freude mit den engagierten Schüler*innen der Schule und wurden nach dem Projekt sogar zu Kaffee und Kuchen eingeladen, eine Einladung die mit einer Vereinbarungsunterschrift gekrönt wurde.

Die Schule ist ein spannender Partner für unsere Arbeit, denn das friedfertige Welt- und das positive Menschenbild der Namensgeberin Käthe Kollwitz wird in der pädagogischen Arbeit der Schule permanent sichtbar. Käthe Kollwitz Ausspruch: „Nie wieder Krieg“ ist allen Angehörigen der Schule, ebenso wie HEIMATSUCHER eine tiefe Verpflichtung. Packen wir´s an!