Zeitzeug*innen

Jede*r Überlebende hat eine eigene Geschichte zu erzählen, die auf ganz individuellen Erfahrungen beruht. In den vergangenen Jahren haben wir die Interviews mit 19 Überlebenden aufgezeichnet und aufgearbeitet. Dabei ging es immer darum, nicht nur die Geschichte der Schoah festzuhalten, sondern auch das Leben der Überlebenden davor und danach aufzuzeigen. Diese kann man in den einzelnen Porträts auf unserer Homepage nachvollziehen, in unserer Wanderausstellung kennenlernen oder in den bereits veröffentlichten Magazinen nachlesen.

(ÜBER)LEBENSGESCHICHTEN

Du möchtest mehr über die Überlebenden erfahren, die wir interviewt haben? Hier gelangst Du zu den einzelnen Porträts.

AUSSTELLUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

Du möchtest unsere Wanderausstellung besuchen oder an einer Veranstaltung teilnehmen, bei der wir die Geschichten der Überlebenden erzählen? Hier gelangst Du zu den Ausstellungen und Veranstaltungen.

VERÖFFENTLICHUNGEN

Hier findest Du die bereits veröffentlichten Überlensgeschichten.

UNTERSTÜTZE UNS!

Unterstütze uns mit deiner Spende dabei, diese wichtigen Interviews zu führen. Noch leben Zeitzeug*innen und können ihre Geschichte erzählen. Doch uns bleibt nicht mehr viel Zeit. Solange es noch möglich ist, wollen wir Geschichten vor dem Vergessen retten. 

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden