Absage aller Schulprojekte und Vorträge wegen COVID-19 (Coronavirus)

Als bundesweit agierender Akteur der Zivilgesellschaft ist HEIMATSUCHER e.V. Arbeitgeber für Ehrenamtliche sowie Angestellte die mit großer Motivation für den Verein auf Reisen gehen und Projekte anbieten. Im Angesicht der Aussagen von Expert*innen, Wissenschaftler*innen, sowie der Bundesregierung sieht sich der Vorstand von HEIMATSUCHER e.V. in der Verantwortung, unsere Mitarbeitenden sowie die Risikogruppen der Gesellschaft zu schützen. Wir nehmen die Eindämmungsstrategie der Länder ernst und möchten dazu beitragen, die Ausbreitung der Viren zu verlangsamen. Neben unserem bereits regulär etablierten Home-Office-Arbeitssystem und Zusammenarbeit über digitale Strukturen sehen wir uns in der Verantwortung noch einen Schritt weiterzugehen. Wir sagen daher ab sofort alle Bildungsprojekte sowie Vorträge in ganz Deutschland bis vorerst zum 30.04.2020 ab. Wir freuen uns darauf, alle Projekte nachzuholen, sobald dies möglich ist.

This form type is not available for selected form

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden