Aktuelle Ausstellung in der Mahn und Gedenkstätte Steinwache, Dortmund

Bis zum 26. Juni dürfen wir noch zu Gast in diesem besonderen Gedenkort sein. Wie an keinem anderen Ort werden wir hier von Schulklassen besucht und sind immer wieder überrascht. Überrascht von der Tiefe mancher Aussagen unserer jungen Besucher. In den ersten sechs Schulklassenführungen konnten wir bereits 117 Briefe sammeln. Sie füllen einen Ort der Folter und des Grauens mit Worten voll Respekt, Toleranz und Hoffnung.

Es gibt nur eine Rasse: Menschen.

[6.-Klässler]

2015-02-04 13.50.16 HDR2015-02-20 12.16.01 2015-02-20 12.15.29

Ich fühle mich in Deutschland akzeptiert. Denn heute kämpfen Türken und Deutsch gegen Nazis. Es sind die Nazis, die nicht akzeptiert sind.

[8.-Klässlerin]

This form type is not available for selected form

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden