Mai 2011: Ausstellung in der Fachhochschule, Münster

am 19.05. 2011

Die Abschlussprüfung des Fotografiekurses war die erste HEIMATSUCHER-Ausstellung und auch im Rückblick ist das ein besonderer Moment. Fast ein Jahr hatten wir auf diese Bewährungsprobe hingearbeitet und uns gefragt, ob die Lebensgeschichten, die uns und auch unser Konzept nachhaltig veränderten, weitergetragen auch andere berühren kann. Sie und wir konnten.

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden