Bildungsarbeit

Betterplace HEIMATSUCHER

Durch unsere Begegnungen mit Zeitzeug*innen wurden ihre Lebensgeschichten zu unserer Verantwortung. Als Zeug*innen der Zeitzeug*innen vermitteln wir Geschichte, machen sie erfahrbar, nachfühlbarer und greifbarer, thematisieren Mitgefühl und fordern zum Handeln auf. So werden Kinder und Jugendliche selbst zu Zeug*innen der Zeitzeug*innen – zu Z[w]eitzeug*innen.

Wir an deiner Schule

Hier erfährst Du die Kontaktdaten, alles über die Aufwendungen, den Ablauf der Planung und den Besuchs selbst. Lade uns an Deine Schule ein!

Zweitzeugenschule-werden

Zweitzeugen-Schulen gehen eine feste Kooperation mit HEIMATSUCHER ein. Informationen dazu, wie Deine Schule Zweitzeugen-Schule wird und welche Schulen bereits mit uns kooperien, findest du hier.

Didaktisches Konzept

Unsere Herangehensweise an die Vermittlung von Geschichte in drei wichtigen Schritten: Kennenlernen, Mitfühlen, Anpacken. Genaueres erklären wir Dir hier. 

100.000 Briefe gegen das Vergessen

Wir ermutigen die Kinder und Jugendlichen Briefe an die Überlebenden zu schreiben. Lies hier nach, welche Gefühle und Gedanken sie dabei zum Ausdruck bringen. Hier kannst Du einige der geschriebenen Briefe anschauen.

What is HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden