Nimm Kontakt mit uns auf

HEIMATSUCHER ermutigt mit Überlebensgeschichten von Verfolgten des nationalsozialistischen Regimes junge Menschen jeder Bildungsschicht dazu, sich vertieft mit der Geschichte des Nationalsozialis auseinander- und im Heute aktiv gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit als Zweitzeug*innen einzusetzen. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für ein gemeinsames (Schul-)Projekt mit uns entschieden haben/ interessieren. Damit das (Schul-)Projekt reibungslos abläuft und wir uns auf die inhaltliche Planung konzentrieren können, möchten wir Sie bitten vorab folgende Fragen möglichst vollständig zu beantworten:

Wir freuen uns sehr auf die weiteren Planungen !

Hinweis: Wir versichern, dass die im Formular eingegeben Daten vertraulich behandelt und nur zum Zweck der Vorbereitung und Durchführung des Schulbesuchs genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Dabei gilt unsere Datenschutzerklärung.

This form type is not available for selected form

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden