Wir fühlen uns geehrt

Am 3. Juni ehrte das Bündnis für Demokratie und Toleranz elf herausragende Initiativen aus NRW mit dem Preis Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014 – darunter auch unser Projekt Zweitzeugen. Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, betonte die Bedeutung von Zweitzeugen und motivierte uns, diesen Weg weiter zu gehen.

Im erhabenen Ambiente des Ratssitzungssaals des Duisburger Rathauses sind wir alle ein paar Zentimeter größer geworden. Vor allem nehmen wir jedoch Mut mit – denn überall in NRW engagieren sich Menschen für mehr Miteinander und realisieren unglaublich tolle Projekte. Wir haben uns direkt mit den anderen Initiativen ausgetauscht. Vielleicht ergibt sich hieraus ja bald schon etwas.

This form type is not available for selected form

Was ist HEIMATSUCHER?

Wir von HEIMATSUCHER e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Schulklassen und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu machen. HEIMATSUCHER e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden